2013-07-12 20:00:00

Amphitryon

Lustspiel von Heinrich von Kleist
Kooperation mit dem Theater an der Rott

Da tapst der ängstliche Diener Sosias durch die Nacht und steht plötzlich vor einem zweiten ICH, dass ihm die Existenz streitig macht. Da kommt der siegreiche Feldherr Amphitryon heim zu seiner Frau Alkmene, nur um festzustellen, dass sie gerade erst beglückt wurde – von IHM. Des Rätsels Lösung: Zwei Götter haben deren Gestalt angenommen, sie sind doppelbesetzt. Gott Zeus spielt den Feldherrn und schwängert seine Frau. Gott Merkur spielt den Diener und isst seine Wurst.

Die Menschen rudern um ihre Existenz…

15

Vorstellungen

4613

ZuschauerInnen
  • Regie

  • Joachim Rathke

  • Ausstattung

  • Kurt Pint

  • Musik

  • Willy Hackl

  • Es spielten

  • Verena Koch

  • Julia Ribbeck

  • Roman Blumenschein

  • Harald Bodingbauer

  • Martin Dreiling

  • Christian Lemperle

  • Andreas Puehringer

  • Peter Woy

Göttliche Schlitzohren in der Scheune. Herausforderungen mit Bravour gemeistert.

Volksblatt, 12/07/2013

Wehe, wenn die grandiosen Götter losgelassen sind. "Amphitryon" überzeugt mit witzigem wie ernstem Theater-Machtspiel.

OÖN, 12/07/2013