Der Revisor

2020-07-15 20:00:00

Das Stück

Komödie nach Nikolaj Gogol
In einer Fassung von Joachim Rathke

Der Bürgermeister an den Gemeinderat: „In großer Einigkeit sind wir über jeden Gewissensbiss hinweggetreten. Sorgen wir dafür, dass es so bleibt!“

 

Der Bürgermeister eines oberösterreichischen Dorfes hat einen Tipp bekommen: Ein hoher Beamter aus Wien wird – inkognito! – seine Gemeinde prüfen. Im Gemeinderat bricht Panik aus, denn mit der Einhaltung der Gesetze tut man sich schwer, schließlich hat jeder seine Spesenkonten und diverse Nebeneinkünfte. Hektisch wird nach dem möglichen Revisor gesucht, den man schließlich in einem ahnungslosen Fremden zu entdecken glaubt. Jeder versucht auf seine Weise, den jungen Mann mit kleinen Geldgeschenken und anderen Höflichkeiten milde zu stimmen. Und der überraschte Fremde spielt mit…

 

Diese fulminante und scharfzüngige Komödie von Gogol geißelte die Raffgier korrupter Eliten im zaristischen Russland. Aber ohne unbescheiden sein zu wollen: Was die Raffinesse des Täuschens, den Charme im Entwickeln von Lügengebilden und die sprudelnde Kreativität bei der persönlichen Bereicherung betrifft, da brauchen wir uns in Österreich nicht zu verstecken! Gute Gründe für das Theater Spectacel, dieses Stück in einer frechen Bearbeitung in unsere Heimat zu verlegen.

  • Regie

  • Joachim Rathke

  • Dramaturgie

  • Doris Happl

  • Ausstattung

  • Kurt Pint

  • Musik

  • Charlie Schmid

  • Es spielen

  • Paola Aguilera

  • Nora Dirisamer

  • Simone Neumayr

  • Jakob Hofbauer

  • Sven Kaschte

  • Ethem Saygieder-Fischer

  • Stefan Wunder